Der perfekt sitzende Anzug
Ein perfekt sitzender Anzug ist ein wahrer Hingucker und verleiht jedem Mann Seriösität und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Doch viele Männer wissen nicht, worauf sie beim Anzugkauf achten sollten und worauf es wirklich ankommt. Mit unserer 4-Schritte-Anleitung erklären wir Ihnen, worauf sie unbedingt beim Kauf achten sollten und was einen perfekt sitzenden Anzug ausmacht.
DAS ANZUGSAKKO
Die Schultern
Die Schulterpassform des Sakkos sollte sich angenehm anschmiegen. Achten Sie darauf, dass die Naht der Ärmel passend mit Ihren Schultern abschließt - selbst der beste Schneider kann dies im Nachhinein nicht korrigieren.
Anzüge shoppen ►
Der Oberkörperumfang
Das Sakko sollte mit dem Oberkörper abschließen und sich bequem vorne schließen lassen. Hinweis: I.d.R. wird nur der oberste Knopf geschlossen und der untere Knopf offen gelassen. Das Sakko sollte nicht spannen und tailliert, aber nicht zu eng sitzen.
Anzüge shoppen ►
Die Ärmellänge
Die richtige Ärmellänge herauszufinden ist eine der größten Herausforderungen. Faustregel: 1/4 bis 1/2 der Hemdmanschette sollte unter dem Sakko bei hängen gelassenen Armen noch sichtbar sein - als Orientierung dient die Daumenwurzel des Handgelenks.
Anzüge shoppen ►
Die Länge
Die Länge des Sakkos hängt auch immer vom individuellen Schnitt und der persönlichen Präferenz ab. Grob lässt sich jedoch sagen, dass das Anzugsakko das Gesäß bedecken soll.
Anzüge Shoppen ►
DIE HOSE
Die Länge
Ebenso wie die Ärmellänge des Sakkos, ist auch die Länge der Hose ein sehr umstrittenes Thema. Als Faustregel lässt sich sagen: Der Saum der Anzughose sollte auf den Schuhen lediglich leicht "aufliegen" und die Hose bequem aber nicht zu eng anliegen.
Anzüge shoppen ►
Die Passform
Für welchen Fit Sie sich auch entscheiden, Sie sollten sich wohl darin fühlen. Achten Sie auf eine angenehme, aber nicht zu enge Passform. Die Seitentaschen sollte angenehm aufliegen und auch wenn Sie einen Geldbeutel o.ä. drin haben noch bequem sitzen.
Anzüge shoppen ►